Du wunderst dich wie eine Schildkröte, warum es keine deutschen Online Casinos gibt? Per deutsches Recht ist das Betreiben von Online Casinos auf bundesdeutschem Territorium verboten. Allerdings steht deutsches Recht unter europäischem Recht und die EU erlaubt die Inbetriebnahme von Online Casinos. Schleswig-Holstein umgeht als erstes Bundesland die deutschen Gesetze und vergibt Lizenzen an Online Casino Anbieter, wie dem seriösen Europa Casino.

Deutsche Bundesländer starten mit Online Casinos in die Zukunft

Diese Entscheidung wurde von der EU genehmigt, da sie allgemein auf eine liberalere Haltung der Regierungen in Bezug auf das Glücksspiel pocht. Die EU-Kommission drängt ihre Mitgliedsländer seit Jahren, die Monopolstellung der staatlichen Casinos aufzugeben, was natürlich von der Glücksspielbranche begrüßt wird. Die gute Nachricht ist, dass der Innenminister die Genehmigungen mindestens so lange anerkennt, bis das Gesetz geändert oder widerrufen wird, was nach derzeitigem Stand der Dinge nicht der Fall sein wird, da bei einem neuerlichen Eingreifen teure Klagewellen zu befürchten sind. Federführend wären in diesem Fall die sieben großen Online Casinos die bereits in Schleswig-Holstein Fuß gefasst haben.

Einem Bericht des schleswig-holsteinischen Forschungsinstituts für Glücksspiel zufolge fährt das Bundesland damit fort, Lizenzen für Sportwetten zu verteilen, die sechs Jahre gültig sind. Ob sich die restlichen Bundesländer dieser Haltung in Kürze anschließen werden, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, allerdings ist es ersichtlich, je länger Schleswig-Holstein von seiner Lösung profitiert, desto unwahrscheinlicher wird das Ganze wieder über den Haufen geworfen. Eine einheitliche, deutsche Handhabung ist allerdings auch in naher Zukunft nicht zu erwarten. Obwohl Nordrhein-Westfalen vom Glücksspielaufkommen eindeutig in Führung liegt, profitiert es nicht vom Online Glücksspiel wie Online Roulette usw. Schleswig-Holstein verfügt dagegen durch die Online Caisnos über eine zusätzliche Steuereinnahme, von der es sich sicher nicht wieder freiwillig trennen wird. Willst du in Deutschland ein Online Casino betreiben, musst du es in SH anmelden, dass die Warteliste hierfür bis zum Bodensee reicht, brauchen wir wohl nicht extra zu erwähnen.

Viele Stimmen wurden laut, Schleswig-Holstein würde es mit der Spielsuchtprävention nicht so genau nehmen und sich nicht nur an ihren Bürgern "unsittlich" bereichern, sondern durch diesen Vorstoß versuchen, den eigenen Fischkopp durchzusetzen und alle anderen Bundesländer in die Knie zu zwingen. Nichts von dem ist wahr. Schleswig Holstein bietet Hilfe für Bundesländer an, die ihrem Beispiel folgen wollen, sie erzwingen jedoch nichts. Auch die Vorwürfe der Suchtgefährdung sind bei genauerem Hinsehen nicht haltbar. Durch die Legalisierung entsteht Wettbewerb, und dieser besteht zum Teil aus der Einführung des verantwortlichen Spielens. Je mehr Online Casino Seiten auf dem deutschen Markt auftauchen, desto mehr Anlaufstellen für gefährdete Spieler gibt es, nicht umgekehrt. Oder wurden die unverheirateten Frauen früher nicht schwanger, nur weil die Abtreibung im Mittelalter verboten war?

Was ändert sich für dich als Spieler?

Eigentlich nichts. Ausländische Online Casinos dürfen seit Langem mit deutschen Symbolen werben. Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland findest du in Online Casinos genauso oft, wie das Schloss Neuschwanstein, das Brandenburger Tor oder eine Schwarzwälder Kuckucksuhr. Selbstverständlich triffst du auch in anderen europäischen Online Casinos auf eine deutschsprachige Kundenbetreuung, und du kannst überall mit Euros bezahlen. Der einzige reale Unterschied ist, dass die Einnahmen des Casinos deinem Heimatland zugute fließen. Den wirklichen Vorteil von Online Casinos in deinem Land wirst du erst schätzen lernen, wenn du einmal Probleme mit dem Unternehmen bekommst, was hoffentlich nicht der Fall sein wird. Ein Online Casino, wie das InterCasino, das seine staatliche Lizenz von Malta erhalten hat, ist genauso seriös, wie eines, dessen Betriebsgenehmigung die Angie persönlich unterschrieben hat. Kommt es zum Rechtsstreit, musst du dich nicht nur mit fremden Gesetzen herumärgern, du musst zu Gerichtsverhandlungen zudem in das jeweilige Ursprungsland reisen.